Arduino IDE

Die Arduino IDE. Einfach, unkomliziert, schnell. Drei schlagkräftige Worte, mit denen sich der Compiler gut beschreiben lässt. Die Entwicklungsumgebung basiert auf der Programmiersprache Processing, die IDE selbst läuft mit Java. Somit ist plattformunabhängiges Programmieren kein Thema. Als Compiler wird gcc genutzt.

Arduino_Total

Das Interface ist sehr einfach gehalten. Für ein lauffähiges Programm genügt es, die beiden Methoden setup() und loop() zu definieren. Intuitiv lässt sich erkennen, dass setup nur zu Beginn des Programmes durchlaufen wird, und daraufhin loop endlos folgt.

Um die Programmierung in C und C++ weitestgehend zu vereinfachen, genügt es, externe Bibliotheken einzubinden. Dies passiert ganz einfach, indem man sie im Installationsverzeichnis der Software in den Ordner libraries kopiert, oder über den Menüreiter Sketch eine library importiert.

Arduino_Tab

Sehr bequem ist die Möglichkeit, den Code in mehrere Tabs aufzuteilen. So gewinnt man Übersichtlichkeit, und muss nicht alles auf eine Seite stopfen. Ich nutze diese Funktion sehr gerne, und packe beinahe jede Funktion auf eine eigene Seite. Man muss dabei beachten, dass beim Compilieren die Tabs in alphabetischer Reihenfolge hintereinander gehängt, und anschließend verarbeitet werden. Aus diesem Grund bezeichne ich meine Tabs immer mit Präfix. Variablen, welche in Tab 3 erstellt werden können in Tab 2 nicht genutzt werden, deshalb deklariere ich diese immer im ersten Tab.

Bei der Installation wird zugleich der Treiber für das Arduino Board installiert. Dieser ist in jedem Fall notwendig, da es ansonsten keine Kommunikation zwischen PC und Arduino Board geben kann.

Abschließend möchte ich noch anmwerken, dass ich selbst nicht mehr den türkisen Compiler nutze, sondern Sublime Text – einen universellen Texteditor.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s