Arduino: Set Stepper

Stepper

Schrittmotoren, das Herz von fast allem, was sich elektrisch bewegt. Und weil sie so wichtig sind gibt es hier ein Tutorial zu deren Funktion.

Auf was wartest du noch?

Advertisements

5 Gedanken zu “Arduino: Set Stepper

  1. Hi,
    ja die Idee hatte ein Freund von mir, der öfters Dokumentationen macht und sich immer über die Unzulänglichkeiten des AF beim Filmen ärgert. Ich dachte mit Lasermessung und Schrittmotor müsste sowas doch zu handeln sein. Gefunden habe ich zu diesem Thema auch recht wenig, nur wie man den AF mittels Motoren manuell steuert.
    Als Entfernungmesser hatte ich eigentlich eher an Laser als an Ultraschall gedacht, aber die Schallvariante reicht zum basteln erstmal aus, ist ja auch unschlagbar billig.
    Danke für die Tipps mit dem Referenzpunkt, ich habs jetzt mittels 2 Magneten am Anfang und Ende und einem Hallsensor realisiert. Klappt so schonmal ganz gut mit dem kalibrieren. Momentan ist das Objektiv aber sozusagen noch auf einem langen Stück Holz abgewickelt 😉 Das vereinfacht das Testen ungemein.
    Die Stellwege von Objektiven varieren auch extrem von bei mir 32mm (AF) über 100mm (AF) bis 130mm (MF), wobei ersters sich wohl kaum abbilden lässt bzw. nicht so genau angesteuert werden kann.
    Macht auf jeden Fall Spaß der Kleine…

    Gefällt mir

    1. Ultraschall ist zum Beginn sicher am einfachsten (günstigsten). Leider, so habe ich das bei den sehr günstigen Komponenten gemerkt, sind diese auch nicht die genauesten.

      Auf jeden Fall würde ich mich freuen, mehr von dem Projekt zu hören, klingt spannend (vor allem wie du den Fokus regelst).

      Vielleicht machst du ja einen Blog darüber (würde all‘ jenen helfen, die das gleiche Problem haben).

      Gefällt mir

  2. Super Beschreibung! Damit konnte ich meinen Motor auf Anhieb zum Laufen bekommen und ausserdem ist alles sehr verständlich geschrieben.
    Bei Beispielen von anderen Seiten hatte ich massiv Probleme und musste auch immer Bibliotheken einbinden.
    Ich wollte das mal mit dem Entfernungsmesser für einen externen Autofokus koppeln, aber nur so als Bastelei. Man bräuchte ja irgendwie noch einen Referenzpunkt über einen magnetischen Schalter oder so…

    Gefällt mir

    1. Hallo Radla!
      Danke für die pos. Rückmeldung und die Idee mit dem Autofokus finde ich richtig gut.

      Den Referenzpunkt könntest du auch mit einer Scheibe realisieren, welche an einer Stelle ein Loch hat. Durch dieses Loch kann dann ein Infrarot-Lichtstrahl fallen. Günstige Module gibt’s wie immer auf eBay:

      http://www.ebay.at/itm/IR-Infrarotstrahlung-Infrarot-Radiation-Velometer-Sensor-Module-Modul-Arduino-/321843830208?hash=item4aef631dc0:g:PnUAAOSwTapV3N6E

      Das spart Gewicht und ist dann so ähnlich aufgebaut, wie industrielle Drehgeber.
      Im Programm funktioniert es dann genau so wie mit dem magn. Schalter: Ist ein Signal vorhanden, so befindet sich die Scheibe (und so die Winkelstellung) in der Referenzposition. Die einzige Voraussetzung ist, dass du von Beginn an mitzählst, wie viele Umdrehungen du bereits gemacht hast. Diese kann man dann im EEPROM des Arduinos speichern. Dann bleibt der Wert auch bei stromlosem Arduino erhalten.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s